AHA! So wirken Fruchtsäuren!

Alpha-Hydroxysäuren oder einfach AHAs oder Fruchtsäuren sind in unseren Hautverbesserungsprodukten unverzichtbar. Diese Säuren stammen immer aus natürlichen Quellen.

Das kann eine bestimmte Obstsorte sein, wie Äpfel, Erdbeeren, Zitrusfrüchte oder Trauben, aber das ist nicht notwendig. Sie werden auch aus Milch, Rohrzucker und Mandeln gewonnen. Der Begriff ist daher eher verwirrend, weshalb der chemische Name häufig verwendet wird.

Peeling-Effekt

Fruchtsäuren werden seit langem verwendet, um eine glatte, strahlende Haut zu erhalten, Falten zu glätten, Feuchtigkeitsmangel, Pigmentflecken und Absacken zu bekämpfen, kurz gesagt, um eine gesunde, junge Haut zu fördern. Sie haben daher einen Peeling-Effekt.

Die Haut besteht aus ca. 3 Millionen Zellen und ist das einzige Organ, das sich immer wieder erneuert. Vergleichen Sie es mit einer Fabrik, in der alte Vorräte regelmäßig durch neue ersetzt werden. Bei der Haut ist es genauso. Alte, abgestorbene Hautzellen werden täglich abgestoßen, um neuen Zellen Platz zu machen. Wir verlieren die meisten abgestorbenen Hautzellen, aber es gibt auch solche, die zurückbleiben und aneinander haften. Das Ergebnis ist eine verdickte, unregelmäßige obere Hautschicht. Sie können sich vorstellen, dass dies den Glanz und Teint Ihrer Haut beeinflusst: Je glatter die Hautoberfläche, desto mehr Licht wird reflektiert. Bei einer Ansammlung abgestorbener Hautzellen kann das Licht nicht richtig reflektiert werden und die Haut sieht matt aus. Es kann auch die Poren verstopfen, was zu Pickeln führen kann.

PH-Wert

Fruchtsäuren können verwendet werden, um die anhaftenden abgestorbenen Hautzellen zu lösen. Diese Säuren lösen unter anderem den "Zement" zwischen den abgestorbenen Hautzellen auf, so dass die Haut diese noch verliert. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Konzentration in einer Formel hoch genug ist und das Produkt den richtigen PH-Wert aufweist, nämlich zwischen 3 und 5. Der PH-Wert der Haut selbst (wenn gesund) liegt zwischen 4,2 und 5,6. Je niedriger der PH-Wert eines Produkts ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass ein PH-Wert unter 3 zu Reizungen, Abplatzungen und Rötungen führt. Ein Produkt mit einem pH-Wert über 5 dagegen leistet wenig, da die Säure bereits neutralisiert ist. Ähnliches gilt für die Konzentration. Produkte mit einem AHA-Anteil von 5% haben einen Peeling-Effekt auf die Epidermis und stärken die darunter liegenden Hautschichten, indem sie neues Kollagen stimulieren und bestehendes Kollagen entspannen. Produkte für den Heimgebrauch enthalten maximal 15% Säure. Noch höhere Konzentrationen werden nur von Kosmetikerinnen oder Dermatologen angewendet.

Kategorien